Modèle d'attestation délivrée par les Centres de Compétences GTB/PAR

Bescheinigungen, die von den GTB/PAR-Kompetenzzentren gemäß den Empfehlungen des Unfallversicherungsverbands ausgestellt wurden.

Einige Präzisierungen

Mehrere Teilnehmer an unseren Schulungen zum sicheren Führen von Maschinen oder zur Erteilung von Elektrobefähigungen haben uns ihre Verwunderung mitgeteilt: Sie warteten verzweifelt auf das Dokument, das ihre Fähigkeit nachweist, eine Maschine zu führen oder die ihnen anvertrauten Aufgaben in Bezug auf das elektrische Risiko sicher auszuführen…. vergeblich!

Und das aus gutem Grund!

Die GTB/PAR-Kompetenzzentren sind eine Ausbildungseinrichtung. Als solche und im Rahmen der AAA-Empfehlungen sind sie in der Lage, nur zwei Arten von Dokumenten auszustellen: dieTeilnahmebestätigung für ihre Schulungen und die AAA-Schulungsbescheinigung.

Die Anwesenheitsbescheinigung

Wie der Name schon sagt, bescheinigt dieses Dokument, dass der/die Teilnehmer/in an der Schulung teilgenommen hat. Die Teilnahmebescheinigung ist namentlich, trägt die Identifikationsnummer der Sitzung und wird auf Briefkopfpapier der GTB/PAR-Kompetenzzentren ausgestellt. Sie nennt die Anzahl der Stunden, an denen der/die Teilnehmer/in teilgenommen hat. Diese Angabe ist unerlässlich, um dem Arbeitgeber zu beweisen, dass die als Arbeitszeit geltende Ausbildung tatsächlich absolviert wurde. Mit anderen Worten: Es handelt sich um eine Bescheinigung über die regelmäßige Teilnahme.

Die Ausbildungsbescheinigung AAA

Bei erfolgreichem Abschluss der Prüfungen stellen die GTB/PAR-Kompetenzzentren eine AAA-Schulungsbescheinigung aus.

Die AAA-Schulungsbescheinigung gehört zu den obligatorischen Dokumenten, die den Teilnehmern am Ende einer beruflichen Bildungsmaßnahme, die von den Präventionsempfehlungen des Unfallversicherungsverbands betreut wird, ausgehändigt werden müssen, unabhängig von der Dauer der Maßnahme. Dieses Dokument wird von den GTB/PAR-Kompetenzzentren 1 bis 2 Wochen nach Abschluss der Schulung verschickt, nachdem alle vom Ausbilder korrigierten Prüfungsarbeiten abgegeben wurden. Es bedeutet, dass der Inhaber mit den Risiken beim Führen von Maschinen und den gesetzlichen Verpflichtungen vertraut ist.

Muster der von den GTB/PAR-Kompetenzzentren ausgestellten Bescheinigung

Das ausschließlich vom Arbeitgeber ausgestellte Dokument

Die Erlaubnis zum Führen einer Maschine oder der Titel der elektrischen Befähigung sind Dokumente , für deren Ausstellung ausschließlich der Arbeitgeber zuständig ist.

Im Folgenden finden Sie eine Vorlage, die vom Arbeitgeber ausgefüllt werden soll:

Zur Erinnerung: Das Führen einer Maschine setzt eine vom Arbeitgeber ausgestellte Fahrerlaubnis voraus.

Dieser muss sich über den Anteil seines/seiner Angestellten vergewissert haben:

1. der medizinischen Tauglichkeit und der Teilnahme an regelmäßigen Untersuchungen ;

2. seiner Ausbildung zum sicheren Fahren und der Ausstellung der Bescheinigung über das sichere Fahren ;

3. ihrer spezifischen praktischen Ausbildung am Arbeitsplatz ;

4. der Ausstellung der Fahrberechtigung ;

5. regelmäßige Auffrischungen.

Was die elektrische Berechtigung betrifft, so berechtigt sie allein einen Inhaber nicht dazu, eigenständig Tätigkeiten auszuführen, für die er/sie berechtigt ist. Er/sie muss von seinem/ihrem Arbeitgeber für die Durchführung dieser Tätigkeiten benannt werden.

Dieser muss sich über den Anteil seines/seiner Angestellten vergewissert haben:

1. der medizinischen Tauglichkeit und der Teilnahme an regelmäßigen Untersuchungen ;

2. ihrer vorherigen qualifizierenden Ausbildung oder ihrer Berufserfahrung ;

3. seiner vorbereitenden Ausbildung zur Erlangung einer elektrischen Berechtigung entsprechend den festgelegten Arbeiten ;

4. ihrer spezifischen praktischen Ausbildung am Arbeitsplatz ;

5. die Ausstellung der elektrischen Berechtigung ;

6. regelmäßige Auffrischungen der vorbereitenden Ausbildung für die elektrische Berechtigung.

Ausbildungseinrichtungen jeglicher Art sind nicht befugt, die Berechtigung zum Führen von Maschinen oder die elektrische Berechtigung zu vermitteln.

Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, lesen Sie bitte die
Präventionsempfehlungen der Association Assurance Accident.

Für die Fahrberechtigung, (R2.1.3)
geht es hier.

Für die elektrische Befähigung (R14.5.2.) ,
klicken Sie bitte hier.

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email

Les Centres de Compétences GTB/PAR/DIGIHW et FONGECO ferment leurs portes du 21 décembre après-midi au 5 janvier.
Retrouvez-nous pour de nouvelles formations dès le 8 janvier 2024!

X