EU-Kommissar Nicolas Schmit zu Gast bei den GTB/PAR-Kompetenzzentren

Am Freitag, den 26. Januar, besuchte der EU-Kommissar für Beschäftigung und soziale Rechte, Nicolas Schmit, auf Einladung des geschäftsführenden Direktors, Marc Ant, die GTB/PAR Competence Centres. Der Besuch ist für die Zentren von symbolischer Bedeutung, da Herr Schmit ihr Gründungsvorhaben 2015 unterstützt hatte, als er Arbeitsminister in Luxemburg war.

Die Zentren zielen darauf ab, die Wettbewerbsfähigkeit des Handwerks zu verbessern, indem sie die Kompetenzen der Beschäftigten erweitern und die Beschäftigungsfähigkeit von Jugendlichen und Arbeitssuchenden fördern. Seit 2016 ist die Zahl der Teilnehmer deutlich gestiegen, von 108 im November 2016 auf 58.000 im Dezember 2023. Neben den rein technischen Ausbildungen werden nun auch Management, Digitaltechnik und Soft Skills abgedeckt. Die Zentren haben darüber hinaus in verschiedenen Bereichen Nachahmer gefunden.

Marc Ant stellte diese Entwicklungen Kommissar N. Schmit bei seinem Besuch im Centre de Formation Krakelshaff in Bettemburg vor. Er hob auch den besonderen pädagogischen Ansatz der Zentren hervor. Nach fast zehn Jahren sind die Zentren nach wie vor davon überzeugt, dass es von entscheidender Bedeutung ist, massiv in Qualifikationen zu investieren. Insofern fügen sich ihre Aktivitäten ganz natürlich in das Europäische Jahr der Kompetenzen ein, für das sich Kommissar Schmit vehement einsetzt.

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email

Les Centres de Compétences GTB/PAR sont à la recherche de formateurs techniques freelances dans différents domaines. Rendez-vous dans la rubrique Carrière !
Die GTB/PAR Kompetenzzentren suchen nach freiberuflichen technischen Ausbildern in verschiedenen Bereichen. Besuchen Sie die Rubrik Rekrutierung!

X